Durch die Gegend

Durch die Gegend | Buchblog-Award 2017

Über den Podcast

Warum finden Interviews mit Künstlern eigentlich immer in Hotellobbys, Cafés, Büros oder Radiostudios statt? Statt auf dem Sofa zu sitzen, gehe ich mit meinen Gästen raus. Denn bei einem ausgedehnten Spaziergang bespricht sich manches besser. Schon Nietzsche meinte, es sei keinem Gedanken zu trauen, den man sich nicht erlaufen habe. Und schließlich ist Sitzen ja das neue Rauchen, wie wir in der Zeitung lesen. Also: raus, rumlaufen, reden! An Orten, die mit dem Gesprächspartner zu tun haben – und sich bestenfalls selbst etwas ins Gespräch einmischen. Wenn Peter Wawerzinek an der Wohnung eines Freundes vorbeikommt, der ihm früher manchmal Geld geliehen hat. Wenn Juli Zeh uns mit dem Geländewagen in den Wald zu ihrer Reitstrecke fährt. Wo es nach Pilzen riecht und das Gespräch bald ebenso freimütig von Geld wie von Schreibkrisen handelt. Wenn Carolin Emcke laut darüber nachdenkt, ob das Spazieren (und das Schreiben) mit Hund nicht noch besser ginge. Wenn dann manchmal ein LKW durchs Gespräch fährt (statt der sonst üblichen Kaffeemaschine) gehört das auch mit dazu.

Kurzinfos

KATEGORIE: Sonderpreis
GENRES: Literatur, Jugendbücher, Sachbücher
BLOGGT SEIT: Januar 2016
SOCIAL MEDIA: Facebook, Twitter

Möchtest Du diesen Podcast auf der Shortlist sehen?

0
0
color
http://www.buchblog-award.de/wp-content/themes/carbon/
http://www.buchblog-award.de/
#c1c1c1
style4
paged
Lade Beiträge ...
/kunden/99361_10117/_buchblogger_award_wp/
#
off
none
loading
#
Sort Gallery
on
off
off
off