BUBLA18-FINALIST: BOOK BROKER

45 Blogs stehen im Finale des Buchblog-Awards 2018! Heute stellen wir Euch Evelyn vor, die mit ihrem Blog Book Broker in der Kategorie Allesleser dabei ist.

Kurzvorstellung

Name: Evelyn Unterfrauner
Blog: Book Broker
Nominiert in der Kategorie: Allesleser

Bloggt seit: August 2015
Social-Media-Kanäle zum Blog: Instagram & Facebook
Liest am liebsten: Romane

Fragerunde

Warum muss über Bücher gebloggt werden?

Weil Lesen Style hat und wir Blogger dabei helfen können das Image von Büchern und dem Lesen zu verbessern. Und die Kombination der zwei Welten, sprich die schnelllebige Onlinewelt und das entschleunigende Beschäftgigen mit einem Buch, finde ich auch super spannend.

Was ist für Dich das Schönste am Bloggen? Und nervt auch mal was?

Das Schöne liegt im Ursprung – das Bloggen ist aus der Idee heraus entstanden ein digitales Tagebuch / Logbuch zu führen und wir können unsere Gedanken zu einem Roman o.ä. für uns persönlich festhalten und mit anderen teilen – mich nervt manchmal der Druck, den ich mir selbst auferlege (so viele Bücher muss ich lesen, so viele Blogbeiträge sollte ich veröffentlichen, so viele Postings vorbereiten).

Wo informierst du Dich selbst über neue Bücher?

Ich vertraue in dieser Angelegenheit meinem Lieblingsbuchhändler – lasse mich aber auch von anderen Blogs inspirieren (die teilweise auch von Buchhändlern geführt werden). Und manchmal informiere ich mich bewusst nicht – denn sonst ist mein SUB beleidigt, dass ich schon wieder ein neues Buch einem anderen vorgezogen habe.

Was macht Deinen Blog besonders?

Ich denke eine Besonderheit, die ich meinen Bloglesern bieten kann, sind die Buchtipp-Videos, die ich gemeinsam mit Tirol TV umsetzen darf. Sie ergänzen meine Blogbeiträge um ein weiteres Medium und das Konzept zeigt, dass Blogger auch durchaus mit dem stationären Buchhandel zusammenarbeiten können.

Wer sollte Deinem Blog folgen?

Menschen, die Lust bekommen wollen ein tolles Buch zu lesen. Schlechte Rezensionen gibt es bei mir nicht zu lesen.

Welche aktuellen Trends/Tendenzen in der Buchblog-Welt findest Du spannend?

Unsere Szene wird langsam erwachsen und selbstbewusst – ich finde es super, dass Jahr für Jahr neue Blogs dazukommen und wir gemeinsam Wege finden uns innerhalb der Branche auszutoben. Ein klarer Trend sind für mich aber Videos und das nicht nur auf YouTube – auf Facebook, Instagram und Co. bekommen Videos derzeit richtig viel Fläche und diese sollten wir nutzen!

Was war Dein schönstes Buch-Erlebnis?

Ich habe meinen Lieblingsautor Benedict Wells auf der Frankfurter Buchmesse kennengelernt und er hat mich tatsächlich auf meinen Blogbeitrag zu seinem Roman Vom Ende der Einsamkeit angesprochen, in dem ich die schönsten Zitate verpackt habe. Hach, ich war hin und weg.

Vielen Dank für das Interview! Wir drücken die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.