BUBLA18-FINALIST: BUCHGESCHICHTEN

45 Blogs stehen im Finale des Buchblog-Awards 2018! Hier stellen wir Euch Ilke vor, die mit ihrem BookTube-Kanal BuchGeschichten in der Kategorie Andere Formate dabei ist.

Kurzvorstellung

Name: Ilke Sayan
YouTube-Kanal: BuchGeschichten
Nominiert in der Kategorie: Andere Formate

Bloggt seit: Mai 2015
Andere Social-Media-Kanäle: Instagram
Liest am liebsten: Gegenwartsliteratur, greift auch gerne zu Klassikern und Graphic Novels

Fragerunde

Warum muss über Bücher gebloggt werden?

Eine zwingende Notwendigkeit ist es zwar nicht, aber sehr wünschenswert, da es den Austausch mit vielen Bücherliebhabern so wunderbar erleichtert und man durch die Vielfalt an Inhalten viele verschiedene Bücher entdecken kann. Nicht zuletzt steigert es die Lust aufs Lesen.

Was ist für Dich das Schönste am Bloggen? Und nervt auch mal was?

Das Schönste ist der Austausch! Die Meinungen anderer Leser zu erfahren, das Interesse für manche Bücher zu wecken, auch auf weniger bekannte Titel aufmerksam zu machen, Empfehlungen auszusprechen und ebenso selbst welche zu erhalten. Dafür betreibt man einen solchen Kanal schließlich – und davon lebt der Kanal. Positive Rückmeldungen zu aufwendigeren Videos oder anderen Formaten freuen und motivieren mich natürlich auch sehr.
Außerdem ist es schön, durch den Kanal viele gleichgesinnte Menschen kennenzulernen und unvergessliche, aufregende Erfahrungen im In- und Ausland machen zu können, womit ich nie gerechnet hatte. Auch dafür schätze ich mich sehr glücklich.
Wenn überhaupt etwas nervt, sind es störende Hintergrundgeräusche oder Unterbrechungen beim Filmen, ein leerer Akku oder eine volle Speicherkarte während des Drehs, unkontrollierbare Lichtverhältnisse oder stundenlange Upload-Zeiten, wenn man Pech hat. Aber schlimm ist das alles nicht.

Wo informierst du Dich selbst über neue Bücher?

Überall: Ich informiere mich (natürlich) gern auf BookTube, ebenso lese ich gerne Blogs, rede mit meinen Buchhändlern, scrolle durch meinen Instagram-Feed, blättere in Magazinen und lese Newsletter von Verlagen.

Was macht Deinen Blog besonders?

Die Einschätzung überlasse ich gerne jedem selbst.

Wer sollte Deinem Kanal folgen?

Diejenigen, denen der Kanal gefällt…

Welche aktuellen Trends/Tendenzen in der Buchblog-Welt findest Du spannend?

Bookstagram wächst schnell. Eine erfreuliche und vermutlich auch natürliche Entwicklung, da viele Blogger und BookTuber ebenfalls auf Instagram aktiv sind. So ist Instagram momentan eine Plattform, die nicht nur aus Bookstagrammern besteht, sondern ebenso aus Bloggern und Vloggern. Trotz dieser Entwicklung auf Instagram habe ich erfreulicherweise keine Abnahme der Klickzahlen auf BookTube festgestellt.
Als BookTuberin finde ich es natürlich auch schön, dass BookTube sich in Deutschland weiterhin etabliert und zunehmend wahrgenommen und ernst genommen wird. Wie sich Bookstagram, BookTube und die Buchblog-Welt noch entwickeln werden, bleibt natürlich abzuwarten.

Was war Dein schönstes Buch-Erlebnis?

Nur eines? Also gut, dann wohl dieses: Als Jugendliche empfahl mein Vater mir zwei Bücher: Die Tatarenwüste von Buzzati und Der Spieler von Dostojewskij. Ich las sie und mein Vater fragte nach meinen Eindrücken. Wir redeten zum ersten Mal so lange über Bücher, da auch er sie (vor langer Zeit) gelesen hatte. Wie erwachsen und ernst ich mich seinerzeit durch dieses Gespräch fühlte… Dieses Gefühl war in dem Maße vielleicht nicht berechtigt, aber mein Vater ließ es mich nicht spüren, falls er so dachte. Für mich war es ein tolles Gespräch, das meine Lust auf Bücher enorm steigerte. Mit bleibender Wirkung. Danke, Papa.

Vielen Dank für das Interview! Wir drücken die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.