BUBLA18-FINALIST: MISS FOXY READS

45 Blogs stehen im Finale des Buchblog-Awards 2018! Hier stellen wir Euch Julia vor. Sie steht mit ihrem Blog Miss Foxy Reads in der Kategorie Fantasy & SciFi im Finale.

Kurzvorstellung

Name: Julia Lotz
Blog: Miss Foxy Reads
Nominiert in der Kategorie: Fantasy & SciFi

Bloggt seit: April 2014
Social-Media-Kanäle zum Blog: Facebook, Instagram, Pinterest, Twitter & YouTube
Liest am liebsten: Fantasy und Science-Fiction, Comics und Graphic Novels und Klassiker

Fragerunde

Warum muss über Bücher gebloggt werden?

Über diese Frage musste ich sehr lange nachdenken, denn die Antwort unterscheidet sich ganz massiv von der Antwort auf die Frage, weshalb ich blogge. Egal welche Gründe wir persönlich haben, das Bloggen über Bücher hat für mich einen sehr großen Mehrwert. Bücher sind dadurch wieder cooler geworden, wir tun uns zusammen, sprechen über gelesene Bücher, über unsere Fandoms und bilden so nicht nur eine Gemeinschaft, die zusammen unglaublich viel erreichen kann. Wir stecken Andere mit unserer Liebe zum geschriebenen Wort an und wir empfehlen Bücher! Ich habe schon häufiger gehört, dass jemand ein Buch auf meine Empfehlung hin gekauft hat. Genau das ist es! Darum muss über Bücher gebloggt werden, auch wenn es sich schwer in Worte fassen lässt.

Was ist für Dich das Schönste am Bloggen? Und nervt auch mal was?

Das Bloggen gibt so viel! Ich habe tolle Menschen kennengelernt, die mir sehr viel bedeuten, ich habe sehr tolle Events und Aktionen mitgenommen, die mir sonst nicht möglich gewesen wären, ich bin auf Bücher gestoßen, die ich sehr liebe und anders vermutlich nicht in die Hand genommen hätte, ich habe so viel gelernt. Und dieser Mehrwert, knapp zusammengefasst, ist das Schönste am Bloggen. Nervt mich auch manchmal was? Oh ja! Meistens ist es die Zeit. Ich hätte gerne mehr Zeit für meinen Blog. Die fehlt, wenn man hauptberuflich etwas anderes macht, natürlich an allen Ecken und Enden. Ich hätte gerne ein bis zwei Tage in der Woche, in der ich mich gezielt nur mit dem Lesen und Schreiben und Netzwerken befassen könnte. Das fehlt mir sehr.

Wo informierst du Dich selbst über neue Bücher?

Durch meine enge Zusammenarbeit mit Verlagen habe ich schon immer einen tollen Überblick über die kommenden Neuheiten und das aktuelle Programm und dass ich in der Buch- und Medienbranche arbeite, tut sein übriges. Das Buchjournal, das Börsenblatt und der Börsenblatt Newsletter gehören für mich zum Arbeitsalltag und da wird man natürlich auch auf die eine oder andere Neuerscheinung gestoßen. Aber das alles wäre natürlich nichts ohne Blogs! Egal ob ich mich schon dazu entschieden habe, ein Buch zu lesen oder nicht, ich setze sehr viel auf die Meinungen meiner Lieblingsblogger, die ich mir auf den Blogs oder auch privat einhole. Das macht mir meistens noch viel mehr Lust auf das betreffende Buch.

Was macht Deinen Blog besonders?

Ich natürlich! Jeder Blog lebt von und durch seinen Besitzer und bekommt so seine ganz eigene Persönlichkeit und hier würde ich Miss Foxy Reads natürlich nicht ausnehmen. Und doch muss ich das einfach nennen, denn ich lege sehr wenig wert auf Normen, die andere beispielsweise für das Schreiben von Rezensionen haben. Wenn ich über ein Buch rede, dann mache ich das einfach, ohne darauf zu achten, ob ich genügend über den Schreibstil etc. gesagt habe. Wenn zu einem Buch keine Rezension passt, wird ein anderer Beitrag daraus und wenn mir ein Thema auf der Seele brennt, dann ist es mir egal, ob es in die Kategorien meines Blogs passt. Es wird von der Seele geschrieben. Mein Blog ist 100% ich und ich glaube, das ist es, was ihn besonders macht.

Wer sollte Deinem Blog folgen?

Jeder, der nur im Entferntesten meinen Buch- und Filmgeschmack teilt und die gleichen Dinge liebt, wie ich. Ich freue mich über jeden, der meine Liebe teilt und den ich auch nur im Geringsten inspirieren kann. Aber auch allein die Tatsache, durch das Bloggen eine Stimme zu bekommen, lässt mich hoffen, dass meine, unsere Community noch weiter wächst. Wir können zusammen so viel erreichen und ich freue mich darauf.

Welche aktuellen Trends/Tendenzen in der Buchblog-Welt findest Du spannend?

Es gibt zwei Dinge, die mir in der letzten Zeit sehr gefallen. Punkt 1: Die zunehmende Professionalität der Blogs – Ich finde es toll, dass Verlage und Unternehmen immer mehr die Relevanz von Blogs erkennen und mit ihnen arbeiten. Das führt zu tollen neuen Aktionen, es erweitert meinen Horizont und hat für mich eine ganze Menge Mehrwert. Ich hoffe, dass diese Tendenz so weiterhin bleibt. Punkt 2: Wir haben eine Stimme. Und setzen sie ein! – Ob die zunehmende Repräsentation von PoC und der LGTBQ+-Szene oder die Vorkommnisse, die aktuell die Politik und unsere Gesellschaft betreffen, wir Blogger sind nicht still. Wir setzen uns ein, bekennen Stellung und machen uns stark. Wir können so viel erreichen und verstecken uns nicht in unserer Blase. Wir nutzen unsere Stimme und das macht mich sehr stolz Teil dieser Community zu sein.

Was war Dein schönstes Buch-Erlebnis?

Ich hatte so viele und so schöne. Ich glaube, das schönste Erlebnis ist immer das zuletzt Erlebte und das löst dann das Vorherige ab. Im Ernst, ich habe so viel Schönes erlebt. Meine Tätigkeit als Carlsen-Messebloggerin 2017, meine Teilnahme in der Jury des #newpipertalent-Awards und so vieles mehr. Das neueste und schönste Erlebnis ist aktuell mein Mitwirken im Zuge des #20yearsofmagicDE-Jubiläums unseres liebsten Zauberlehrlings. Ich durfte sowohl die Carlsen-Verlegerin Renate Herre interviewen als auch Hörbuch-Legende Rufus Beck und natürlich habe ich auch die magische Jubiläumslesung in Hamburg mitgenommen. Jetzt schwelge ich in Erinnerungen und bin schon sehr gespannt, welches Erlebnis dieses hier ablösen wird.

Vielen Dank für das Interview! Wir drücken die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert