BUBLA19-FINALIST: HELGAS BÜCHERPARADIES

20 Blogs stehen im Finale des Bubla19 – Eure Stimmen haben entschieden, wer dabei ist. Bevor die Jury am 18. Oktober 2019 die jeweiligen Gewinner in den Kategorien Bester Buchblog und Bester Newcomer verkündet, stellen wir euch die Finalist*innen vor. Hier beantwortet Helga von „Helgas Bücherparadies“ unsere Fragen.

Kurzvorstellung & Speed-Fragerunde

Mein Name: Helga Körner
Mein Kanal: Helgas Bücherparadies
Ich bin nominiert in der Kategorie: Bester Newcomer

Hier bin ich auch zu finden: Instagram & Blog
Ich blogge seit: 27.08.2018

Ich lese am liebsten: Psychothriller, Thriller, Krimis und Romane
Dieses Buch hätte nie enden dürfen: Die Trilogie um die Totenfrau von Bernhard Aichner. Normalerweise bin ich ein Schnellleser, da habe ich aber jedes Wort aufgesogen.
Das ist meine Lieblingsbuchfigur: Psychopathen
Das sind meine Lieblingsverlage: Droemer Knaur Verlag, Gmeiner Verlag, Emons Verlag, außerdem das Bloggerportal Random House, NetGalley und natürlich die Selfpublisher Verlage ☺
Hier kaufe ich meine Bücher am liebsten: Ich komme leider nicht mehr dazu Bücher zu kaufen, da mich fast täglich Rezensionsexemplare erreichen. Ich fordere im Bloggerportal Bücher an oder mache bei Lovelybooks in den Leserunden mit.
Diese Buchblogs/Buchkanäle sind meine persönlichen Favoriten: Die Thrillerspoilerbande, Recencio Online, Inas Bücherregal, Danis kleine Bücherwelt, Buch Sucht Blog, Unter die Haut Blog und und und…

Das Interview

Wie bist Du zum Buchbloggen gekommen?

Ein Autor hat ein Buch zum Rezensieren angeboten und ich meldete mich. In der Gruppe „Die Thrillerspoilerbande“ habe ich dann meine Rezension vorgestellt und sie wurde für gut befunden. Danach habe ich alle gelesenen Bücher rezensiert und bei Amazon eingestellt. Der Wunsch nach einem eigenen Blog war sehr groß. Als meine Freundin „Inas Bücherregal“ ihren Blog eröffnete, war ich sehr neugierig und stellte viele Fragen. Wir trafen uns auf einen Kaffee und kurze Zeit später wurde mein Blog geboren.

Was zeichnet Deinen Blog aus?

Ich habe ein großes Herz für Selfpublisher und stelle ihre Bücher vor und rezensiere sie. Die Belegungslinks lasse ich den Verlagen zukommen. Meist bekommen kleinere Verlage keine Links zugesandt. Für mich ist das selbstverständlich. Allerdings dauert es bis zu 6 Monaten nach Erhalt eines Buches bis ich zum Lesen und Rezensieren komme. Die Autoren wissen das und haben großes Vertrauen in mich. Die Nähe zu den Autoren ist spürbar und ich führe meinen Blog mit großer Leidenschaft.

Was macht Dir beim Bloggen am meisten Spaß? (Und nervt auch mal was?)

Ich bekomme Bücher, die ich sonst nie beachtet hätte, und dadurch habe ich schon manches absolut spannendes, packendes und fesselndes Buch erhalten. Das Zusammenspiel mit Autoren und das oft sehr gute Feedback spornen mich an. (Bisher habe ich noch kein einziges Mal negatives Feedback erhalten.) Auch in einem Bloggerteam zu sein, macht großen Spaß. Im Moment begleite ich zwei Autorinnen. Demnächst finde ich mich im Bloggerteam von Nadine Rademacher-Ilski ein. Auch dass man vorab die Neuerscheinung zu lesen bekommt, ist eine feine Sache für mich als Bloggerin. Negativ finde ich, dass man von manchen Autoren nie wieder etwas hört, obwohl man eine gute Bewertung abgegeben hat. Selbst ein „Gefällt mir“ erfolgt nicht. Von jeder Rezension sende ich einen Link. Das ärgert mich, da sehr viel Arbeit dahinter steckt.

Was ist das Besondere am Bloggen auf Facebook?

Die Vielfalt. Ich stelle Autoren und ihre Bücher vor, führe Interviews mit Ihnen. Es finden Buchverlosungen statt und ich stelle 2-3 Rezensionen in der Woche ein.

Was würdest Du Blogger-Neulingen oder jenen raten, die mit dem Bloggen über Bücher anfangen wollen?

Der Anfang ist nicht ganz einfach. Verlage lehnen einen ab. Man hat ja noch keine Erfahrung, keine Follower. Deshalb sucht den Kontakt zu Autoren! Auch zum Austausch mit anderen Bloggern würde ich raten.

Welche Buch- bzw. Lese-Trends findest Du momentan spannend?

Nach wie vor liebe ich Psychothriller!

Was war Dein schönstes Buch-, Lese-, Verlags- oder Autor*innen-Erlebnis?

Ich habe schon mehreren Autoren zu einer Autorenseite geraten und dadurch wurde die Seite mit vielen Followers gefüllt. Auch dass ich dazu beigetragen habe, dass ein Buch eines Selfpublishers gut verkauft wurde, macht mich unheimlich stolz. Und auch der gute Draht, den ich inzwischen zu Verlagen wie Droemer Knaur habe, freut mich immer wieder aufs Neue.

Vielen Dank für das Interview! Wir drücken die Daumen!

2 Responses to BUBLA19-FINALIST: HELGAS BÜCHERPARADIES

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.