BUBLA19-FINALIST: MIT BÜCHERN UM DIE WELT

20 Blogs stehen im Finale des Bubla19 – Eure Stimmen haben entschieden, wer dabei ist. Bevor die Jury am 18. Oktober 2019 die jeweiligen Gewinner in den Kategorien Bester Buchblog und Bester Newcomer verkündet, stellen wir euch die Finalist*innen vor. Hier beantwortet Barbara vom Blog „Mit Büchern um die Welt“ unsere Fragen.

Kurzvorstellung & Speed-Fragerunde

Mein Name: Barbara Busch
Mein Blog: Mit Büchern um die Welt
Ich bin nominiert in der Kategorie: Bester Buchblog

Hier bin ich auch zu finden: Vorablesen & Lovelybooks
Ich blogge seit: März 2017

Ich lese am liebsten: Belletristik, Klassiker, Krimis, Kinder- und Jugendbücher und ab und zu Sachbücher, vor allem Biografien, Hörbücher
Dieses Buch hätte nie enden dürfen: Wenn ich hier auch eine Serie nennen darf, dann sind es die Wallander-Krimis von Henning Mankell.
Das ist meine Lieblingsbuchfigur: Michel aus Lönneberga
Das sind meine Lieblingsverlage: mare, Diogenes, Hanser, C.H. Beck, Suhrkamp, Luchterhand, wbg Theiss, Oetinger, Thienemann, Moritz und noch ein paar andere, die ich gar nicht alle aufzählen kann.
Hier kaufe ich meine Bücher am liebsten: im unabhängigen, stationären Buchhandel, insbesondere in der Buchhandlung Taube in Marbach am Neckar.
Diese Buchseiten sind meine persönlichen Favoriten: vorablesen.de und lovelybooks.de

Das Interview

Wie bist Du zum Buchbloggen gekommen?

Ich habe 14 Jahre lang in einer inhabergeführten Buchhandlung gearbeitet und jeden Monat eine bis zwei Rezensionen für die Homepage geschrieben. Als die Buchhandlung geschlossen wurde, waren diese Rezensionen auf einmal übrig und ich hatte Lust, weiterzuschreiben…

Was zeichnet Deinen Blog aus?

Für mich war es von Beginn an wichtig, dass mein Blog sehr klar aufgebaut ist. Außerdem verschicke ich keine Newsletter u. ä., die es sowieso schon in viel zu großer Vielzahl gibt, und man kann sich nicht bei mir registrieren. Ich freue mich über jeden Besucher und jede Besucherin, aber alle dürfen anonym bleiben. Besonders wichtig ist mir außerdem ein gutes Autoren- und Titelregister und vor allem der geographische Einstieg über die Handlungsorte. Ich selbst lese gerne auf Reisen Bücher, die in meinem Urlaubsland spielen, außerdem lese ich manchmal gezielt Romane aus Ländern, in denen ich noch nie war. Auch aus meiner Tätigkeit im Buchhandel weiß ich, dass diese Suchoption sehr hilfreich ist.

Was macht Dir beim Bloggen am meisten Spaß? (Und nervt auch mal was?)

Ich lese die Bücher genauer, wenn ich weiß, dass ich anschließend eine Rezension schreiben werde. Ich markiere dann wichtige Stellen mit bunten Markern und schaue mir diese Absätze vor dem Schreiben nochmal an. Außerdem freue ich mich natürlich über Rückmeldungen. Von einer Bibliothekarin weiß ich, dass sie sich auf meinem Blog für ihren Büchereinkauf inspirieren lässt, das ist ein toller Ansporn. Von anderen höre ich, dass sie sich Geschenkideen holen oder zum Lesen anregen lassen.
Kopfzerbrechen bereiten mir die rechtlichen Probleme rund um das Bloggen, die Sorge, unbewusst und ungewollt einen Verstoß gegen das Copyright, den Datenschutz oder einen anderen Rechtsbereich zu begehen.

Was ist das Besondere am Bloggen auf Deinem Blog?

Ich habe für meinen Blog wordpress gewählt und bin damit sehr zufrieden. Die Bedienung ist einfach und lässt mir alle Freiheiten, die ich brauche. Außerdem bezahle ich jeden Monat einen kleinen Betrag, damit der Blog werbefrei bleibt. Wichtig ist mir auch, dass niemand sich anmelden muss, um bei mir zu stöbern, und dass man keine Aufforderung erhält, sich irgendwo registrieren zu lassen.

Was würdest Du Blogger-Neulingen oder jenen raten, die mit dem Bloggen über Bücher anfangen wollen?

Sie sollten wissen, dass der Start einfacher ist, als ich mir das vorgestellt hätte, und recht schnell geht. Das regelmäßige Bloggen ist dagegen sehr zeitaufwändig. Aber gleichzeitig ist es ein fantastisches Hobby, das ich nicht mehr missen möchte. Es gibt nichts Schöneres, als andere mit der eigenen Begeisterung für ein Buch anzustecken.

Welche Buch- bzw. Lese-Trends findest Du momentan spannend?

Ich freue mich über die tollen Verkaufszahlen im Sachbuch, weil wir nur mit qualitativ hochwertigen, seriös recherchierten Sachbüchern Fake News entgegensteuern können.

Was war Dein schönstes Buch-, Lese-, Verlags- oder Autor*innen-Erlebnis?

Es fällt mir schwer, ein einziges zu nennen. Ich erinnere mich aber sehr gerne an einen Urlaub in Finnland mit unseren drei Töchtern, bei dem wir jeden Abend am Kamin saßen und mein Mann uns „Die Schatzinsel“ von Robert Louis Stevenson vorgelesen hat. Es war schaurig, überaus spannend und ist uns allen in unauslöschlicher Erinnerung.

Vielen Dank für das Interview! Wir drücken die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.