BUBLA20-FINALIST: THE BOOKSTER

20 Blogs haben es geschafft – sie stehen im Finale des Buchblog-Awards 2020! Bevor die Jury am 18. Oktober 2020 die Gewinner*innen in den Kategorien Bester Buchblog und Bester Newcomer verkündet, stellen wir Euch die Finalist*innen vor. Hier beantwortet Sarah vom Instagram-Kanal @_the_bookster_ unsere Fragen.

Kurzvorstellung & Speed-Fragerunde

Mein Name: Sarah
Mein Blog/Kanal: @_the_bookster_
Ich bin nominiert in der Kategorie: Bester Newcomer

Hier bin ich auch zu finden: Lesejury (IMP_STER), Amazon, Lovelybooks (_the_bookster_), Mojoreads (the_bookster_) & Vorablesen (_the_bookster_)
Ich blogge seit: September 2019
Ich lese am liebsten: Romane und Fantasy

Dieses Buch liegt gerade auf meinem Nachttisch: „It was always love“ von Nikola Hotel
Dieses Buch empfehle ich momentan jedem: „All Saints High – Der Rebell“ von  L. J. Shen
Diesen Buchcharakter würde ich gerne einmal treffen: Dobby aus Harry Potter
Das sind meine Lieblingsverlage: Kyss Verlag, LYX Verlag, One Verlag, Carlsen Verlag, Bastei Lübbe
Hier kaufe ich meine Bücher am liebsten: In der kleinen Dorfbücherei, bei Thalia und Hugendubel
Dieser Buchblog/Buchkanal ist mein persönlicher Favorit: Hier kann ich mich wirklich nicht entscheiden, da es so unglaublich viele und großartige Accounts gibt.

Das Interview

Wie bist Du zum Buchbloggen gekommen und wie hat sich Dein Buchkanal mit der Zeit gewandelt?

Ich bin per Zufall zum Buchblogger geworden. Ich habe schon vor meiner Zeit bei Instagram sehr viel gelesen. Irgendwann bin ich mit meinem privaten Instagramaccount auf den Hashtag #bookstagram gestoßen. Ich hatte keine Ahnung was das sein sollte und habe angefangen mir die Beiträge dort durchzusehen. Ich war davon so sehr begeistert, dass ich mir gewünscht habe auch ein Teil der Community zu werden. Meine Freunde lesen leider kaum und so dachte ich mir, dass es doch perfekt wäre um endlich mal über meine gelesenen Bücher zu reden. Also habe ich mir einen Account erstellt und sofort losgelegt.

Was zeichnet Deinen Blog aus? Wieso sollte man Dir folgen?

Meinen Blog zeichnen definitiv die kreativen Bilder aus. Ich versuche mir immer etwas einzigartiges zu überlegen. Hierfür bastle ich mir meine eigenen Gegenstände und probiere sehr viel herum. Auch Bodypainting oder mit Buchseiten beklebte Regenschirme finden in meinem Feed ihren Platz.
Man sollte mir folgen, wenn man ein Fan von Überraschungen ist. Jedes Bild ist einzigartig und meine Follower sind immer gespannt was ich mir für mein nächstes Bild einfallen lasse. Zusätzlich bekommt man natürlich auch ehrliche Kurzmeinungen zu den Büchern.

Was schätzt Du besonders am Format des Instagram-Kanals?

Ich finde es immer unglaublich schön die unterschiedlichen Meinungen und Darstellungen der Bücher zu sehen. Unser Geschmack ist genauso bunt wie wir es sind und das macht es doch interessant Rezensionen und unterschiedliche Sichtweisen zu entdecken. Außerdem ist es unkompliziert sich auszutauschen und zu diskutieren oder einfach neue Bücher zu entdecken.

Was war dein bisher schönstes Erlebnis im Blogger*innen-Dasein?

Auch wenn ich schon so viel Tolles erlebt habe, wird es für mich immer der Zeitpunkt meines ersten Beitrags auf Instagram sein. Ich wurde mit so viel Liebe in diese Community aufgenommen, dass es mich unglaublich berührt hat.

Wo in der Buchcommunity bist Du selbst am liebsten unterwegs auf der Suche nach Inspiration und Austausch? Und warum?

Ich erhalte den Großteil meiner Inspiration beim Lesen selbst. Auf Instagram und ab und zu auf Pinterest schmökere ich natürlich auch sehr gerne.

Warum muss (vor allem in einem Jahr wie diesem) über Bücher gebloggt werden?

Dieses Jahr ist für uns alle nicht einfach und ich finde es deshalb besonders wichtig sich Zeit für sich zu nehmen, zu lesen und sich mit anderen zumindest online austauschen zu können. Nicht um all das Schlimme um uns herum zu vergessen, sondern um unsere Kraftreserven zu füllen und für das einzustehen was uns wichtig ist und die Kraft zu haben etwas zu bewegen. Denn wenn wir es zulassen, dass wir ausbrennen funktioniert das nicht mehr. Außerdem lernt man so unglaublich viele und liebenswerte Menschen kennen.

Haben sich die Corona-bedingten Veränderungen der letzten Monate auf Deinen Kanal ausgewirkt? Wenn ja, wie?

Auf meinem Account hat sich dadurch nichts verändert. Das liegt daran, dass ich jegliche Themen in diese Richtung vermeide. Nicht aus Ignoranz, sondern um einen neutralen Ort zu schaffen an welchem sich jeder willkommen und wohlfühlt.

Was wünschst Du Dir für die Zukunft von Buchblogs und Buch-Kanälen?

Ich wünsche mir, dass wir alle noch stärker zusammenhalten und uns unterstützen wo es nur geht.

Vielen Dank für das Interview! Wir drücken die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.