Peter liest ...

Peter liest ... | Buchblog-Award 2017

Über den Blog

Peter liest … ist in mehrfacher Weise ein Ego-Trip. Als „Gedächtnisspeicher eigener Lektüren“ ist er so etwas wie ein Lesetagebuch Absicht war und ist es, mich an meine eigenen Lektüren erinnern zu können, aber auch der fortgesetzte Wunsch, aufmerksamer und genauer zu lesen, indem ich danach über das Gelesene schreibe. „Das Gelesene“, das ist vor allem Gegenwartsliteratur und in diesem Zusammenhang hauptsächlich Prosa, angereichert durch Rückblicke auf ältere Werke. Ergänzt wird der Blog ab und an durch ganz subjektive Beiträge zu meinen eigenen Lese- und Blogerfahrungen. Das Ganze könnte man auch in ein Notizheft schreiben, wären da nicht zwei weitere Seiten des Ego-Trips: die Eitelkeit, mit seinen eigenen Überlegungen und Wahrnehmungen zu den Büchern wahrgenommen zu werden, und das Bedürfnis, über diese Bücher in einen Austausch treten zu können. Bloggen im schalltoten Raum wäre nicht mein Ding.

Kurzinfos

KATEGORIE: Hauptpreis
GENRES: Literatur
BLOGGT SEIT: August 2015
SOCIAL MEDIA: Facebook, Twitter

Möchtest Du diesen Blog auf der Shortlist sehen?

0
0
color
https://www.buchblog-award.de/wp-content/themes/carbon/
https://www.buchblog-award.de/
#c1c1c1
style4
paged
Lade Beiträge ...
/kunden/99361_10117/_buchblogger_award_wp/
#
off
none
loading
#
Sort Gallery
on
off
off
off